Wohnen

Schlafsofa vs Schlafsessel – was lohnt sich?

Ob in Einraumwohnungen, im Kinder- oder Gästezimmer oder in Studenten-WGs das Schlafsofa ist nach wie vor sehr beliebt. Doch inzwischen macht der Schlafsessel dem Schlafsofa Konkurrenz. Doch welche Alternative eignet sich für wen?

Das Schlafsofa und deren Vorteile

Die Zeiten von unattraktiven und wuchtigen Schlafsofas sind längst vorbei. Inzwischen gibt es in diesem Bereich auch zahlreiche moderne und designorientierte Verwandlungskünstler. So gibt es das Schlafsofa inzwischen nicht nur in verschiedenen Formen und Farben sondern auch in den verschiedensten Materialien und Preisen. Auf den ersten Blick sieht man dem Sofa seine Doppelfunktion meist gar nicht mehr an, so dass es auch Wohnzimmertauglich geworden ist. Tolle und außergewöhnliche Modelle finden Sie bei Sofaonline24.

Tipps für den Kauf eines Schlafsofas

1. Ein Schlafsofa kann noch so schön sein, aber wenn man vorher nicht die genauen Maße bedacht hat, dann ist die Enttäuschung nach dem Kauf meist groß.

2. Zudem sollte man sich vor dem Kauf Gedanken darüber machen, für welche Gelegenheit es genutzt werden soll. Ob es für gelegentliche Gäste oder für die regelmäßige Nutzung eingesetzt werden soll.

3. Ideal ist so zum Beispiel auch ein abnehmbarer Bezug, dieser kann dann problemlos in der Waschmaschine gereinigt werden. Das ist insbesondere bei Familien mit Haustieren oder Kindern eine geeignete Lösung. Kunstleder ist meist zwar sehr pflegeleicht, allerdings ist es nicht so kuschelig wie ein textiler Bezug.

4. Wie bei jedem Polstermöbel sollte man auch beim Kauf eines Schlafsofas vorher Probe sitzen oder liegen.

Der Schlafsessel

Auch der Schlafsessel wird immer beliebter. Er ist im Vergleich zum Schlafsofa noch deutlich platzsparender. Zudem gibt es in inzwischen in vielen verschiedenen Ausführungen, so dass er sich jedem Raumkonzept individuell anpassen kann.

Welche Ansprüche muss ein Schlafsessel erfüllen?

Das Schlafsofa lässt sich mit nur wenigen Handgriffen in eine zusätzliche Schlafgelegenheit umwandeln. Das ist zum Beispiel für unerwartete Übernachtungsgäste ideal. Aber auch ein Schlafsessel muss natürlich bestimmten Ansprüchen gerecht werden. Daher sollte man sich vor dem Kauf darüber Gedanken machen, wie häufig das Möbelstück genutzt werden soll. Grundsätzlich empfiehlt sich ein strapazierfähiger und pflegeleichter Sesselbezug, der noch zusätzlich in der Waschmaschine gewaschen werden kann.
Da es sich bei einem Schlafsessel auch um ein Sitzmöbel handelt, sollte er eine gute Polsterung aufweisen. Denn nichts ist schlimmer als ein durchgesessener Sessel. Eine hochwertige Polsterung ist so zum Beispiel eine Füllung mit Polyäthylschaum. Denn dieser Schaum findet auch nach einer intensiven Benutzung immer wieder seine Form. Des Weiteren sind natürlich auch die Polsterung, das Grundgestell und die Federung wichtig.

Da der Schlafsessel auch zum Schlafen genutzt wird, muss er natürlich die gleichen Erwartungen erfüllen wie ein normales Bett. Daher ist es wichtig, dass das gleiche Liegegefühl entsteht wie in einem normalen Bett. Inzwischen gibt es Schlafsessel in vielen verschiedenen Ausführungen und Preisklassen. Die Bezugsstoffe variieren ebenso wie die Formen und Farben. Wer sich nicht sicher ist welcher Schlafsessel es schlussendlich sein soll, der findet im Internet eine große Auswahl, die die Suche ein wenig erleichtern kann. So kann man sich direkt einen Überblick über die verschiedenen Arten und Preisklassen verschaffen.

Foto: david hughes – Fotolia

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.