Möbel

Antike Schränke geben den besonderen Flair

Antike Schränke aus längst vergangenen Stilepochen geben jeder Einrichtungen einen ganz besonderen Touch. Wer keine Lust auf Massenprodukte hat und von seinem Besuch nicht hören will: „O, den Ikea-Schrank hab ich auch.“, kann mit einem antiken Möbelstück eine ganz individuelle Note setzen.

Da die industrielle Massenanfertigung von Möbeln keine große Freiheit für Individualität lässt, ist die Nachfrage von antiken Möbelstücken groß.  Bei antiken Möbeln ist jedes Stück ein Meisterwerk für sich. Das besondere Handwerk und Können damaliger Tischler ist heute fast ausgestorben. Zeitaufwendige Verzierungen und viele liebevolle Details zeugen von der Kunst dieses Handwerks.

 

Antike Schränke aus aller Welt für die Wohnung

Besonders antike Schränke aus der Zeit von Judengstil, Art Deco und Barock haben einen unverwechselbaren Charakter und erfreuen sich großer Beliebtheit. Aufwändige Handarbeit und die Verwendung von Pergament, Elfenbein und Perlmutt schlagen sich auf den ohnehin schon beachtlichen Preis nieder.

Doch nicht die ganze Wohnung muss eine antike Einrichtung haben. Auch neben modernen Einrichtungen kann ein antiker Schrank gut aussehen. Oftmals peppt gerade dieser Möbel-Mix die Wohnung auf.  Vor allem in hohen Räumen sehen antike Möbel hübsch aus. Antike Schränke gibt es in Form von Bauernschränken, Vitrinen, Bücherschränken, Beistelltischen oder Öfenbänken. Am beliebtesten ist der Sekretär.

Antiker Sekretär verleiht besonderen Flair

Ein Sekretär zeugte davon ein wichtiger und gebildeter Mensch zu sein. Die alte Schreibklappe und die vielen, kleinen Schubladen und Schlösser verbreiten eine wahrlich inspirierende Atmosphäre. Viele antike Sekretäre besitzen ein sogenanntes Geheimfach, was ihm noch zusätzlich etwas geheimnisvoll verleiht.

Wer sich dazu entschließt ein antiken Schrank zu kaufen, ist gut beraten ein Antikmöbelgeschäft aufzusuchen oder sich vorab im Internet umzuschauen, undsich über Preise und Verfügbarkeit zu informieren. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass das Holz frei von Holzwürmern ist. Antike Möbel müssen gut gepflegt und regelmäßig gewachst werden, damit das Holz nicht austrocknet und reißt. Leider mussten aber viele antike Möbel eine lange Zeit in feuchten Kellern oder Dachböden verbringen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.