Wohnratgeber

Weihnachtsdekoration – festlich geschmückte Wohnung, aber wie?

Ja, der erste Advent ist nicht mehr weit und nach dem Totensonntag werden wir die Fenster und Wohnungen wieder festlich geschmückt sehen. Wie sie ihr Reich Weihnachts-Fit machen, das verraten wir ihnen hier.

Lange dauert es nicht mehr und dann werden sie sich wieder mit der Frage auseinander setzen müssen, wie sie ihre Wohnung dekorieren, wo sie einen schönen Weihnachtsbaum herbekommen und vor allem die Geschenke und was an den Feiertagen zu Essen auf den Tisch kommt.

Das Dekorieren ist wohl der beliebteste Weihnachtsbrauch. Ich habe mich immer wahnsinnig auf den heiligen Abend gefreut, weil dann die ganze Familie den Weihnachtsbaum geschmückt hat. Wie sie ihn dekorieren, bleibt ihnen selbst überlassen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten.

Die klassischen Kugeln, die sie in fast allen Geschäften kaufen können oder mit den altmodischen, aber trotzdem gut aussehenden Strohfiguren und echten Kerzen, wie ich es noch aus Omas Zeiten kenne.
Ein Muss ist meiner Meinung nach eine Holz-Pyramide, die sich mit Hilfe der heißen Kerzenluft dreht und einen Lichterbogen im Fenster.

Ganz schrecklich finde ich diese kitschigen bunten Lichter für das Fenster, die auch noch blinken und einen total nerven.

Romantisch dagegen sind kleine Leuchtstäbe, die man auf dem Balkon in die Blumenkästen stecken kann. Sie sehen nicht nur toll aus, sondern lassen auch ihren Balkon festlich erstrahlen.

Drinnen noch ein paar Kerzen, eine Schale mit Nüssen und Apfelsinen und ein Räuchermännchen aufgestellt und schon wäre meine Weihnachtsdekoration perfekt. Dezent und ohne viel Schnick Schnack.

Viel Spaß bei ihren eigenen Dekorationen, beim shoppen und kreativ sein.

(Werbung)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.