Wohnratgeber

Was ist sinnvoller: Bett oder Schlafsofa?

Wer nur wenig Platz zur Verfügung hat oder gar in einer Einraumwohnung lebt, muss sich meistens zwischen einem konventionellen Bett und einem Schlafsofa entscheiden. Erfahren Sie hier, welche Vor- und Nachteile beide Varianten haben und worauf Sie beim Schlafsofa-Kauf achten sollten.

Geringer Platzverbrauch vs. Bequemlichkeit

Ein Schlafsofa bietet vor allem einen Vorteil: es kann tagsüber als Sitzgelegenheit genutzt werden und wird abends mit wenigen Handgriffen zu einem Bett umgebaut. Es verfügt in der Regel über einen großzügigen Bettkasten, in welchem nicht nur Platz für Bettdecken und Kissen, sondern auch für andere Gegenstände ist. Insbesondere preisgünstige Modelle lassen allerdings den notwendigen Schlafkomfort vermissen und sind allenfalls als Schlafplatz für Gäste geeignet, jedoch nicht als dauerhafte Lösung. Hochwertig verarbeitete Schlafsofas, die über einen Lattenrost und eine Federkernmatratze verfügen, können hingegen auch als langfristiger Bett-Ersatz genutzt werden. Ob teuer oder günstig, in jedem Fall haben Schlafsofas jedoch einen wesentlichen Nachteil: das Bett muss Abend für Abend erst aufgebaut werden, was besonders nach einem langen Arbeitstag lästig sein kann. Besonders bequeme Menschen sollten sich also besser für ein klassisches Bett entscheiden, welches jederzeit einsatzbereit ist.

Tipps für den Kauf eines Schlafsofas

Wenn Ihre Wahl auf ein Schlafsofa gefallen ist, sollten Sie sich genügend Zeit für den Kauf nehmen und mehrere Modelle miteinander vergleichen (Schlafsofas gibt es zum Beispiel bei giesbrecht). Es lohnt sich, etwas mehr Geld auszugeben und dafür einen höheren Schlafkomfort zu genießen. Achten Sie darauf, dass der Umbaumechanismus möglichst einfach ist, sodass Sie das Sofa ohne großen Kraftaufwand in ein Bett verwandeln können. Einige Modelle benötigen zur Wand hin etwas Spielraum, um sie problemlos auszuklappen – auch das sollten Sie beim Kauf bedenken. Nicht zuletzt spielt die gewünschte Liegefläche eine große Rolle für die Kaufentscheidung: die meisten Schlafsofas bieten viel Platz zum Schlafen und Träumen, verfügen in ausgeklappter Position aber auch über eine Ritze, die beim Liegen stören kann. Dieses Problem können Sie jedoch mit einem Matratzentopper ganz einfach beheben.

Die Qual der Wahl – das Angebot ist groß

Die Entscheidung für oder gegen ein Schlafsofa sollte nicht allein vom Platzangebot abhängig gemacht werden, der Schlafkomfort sollte stets an erster Stelle stehen. Wer sich ein Schlafsofa zulegen möchte, sollte daher unbedingt Wert auf Qualität legen.

Bild: Dan Race – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.