Geborgenheit schenken: Feng Shui im Kinderzimmer

im KinderzimmerEigentlich könnte man denken, es sei ja einfach, ein Kinderzimmer einzurichten. All das, was Sie damals selbst gerne gehabt hätten, aber vielleicht nicht hatten, das könnten Sie jetzt verwirklichen. Genauso die liebgewonnenen Klassiker von früher, die gehören natürlich auch ins neue Kinderzimmer, oder? Doch damit ist schon der erste „Fehler“ vorprogrammiert: Es wäre so nicht das Zimmer für die Kinder, sondern das, was sich die Eltern darunter vorstellen. Doch die Kinder sollen sich schließlich in ihrem Reich wohlfühlen. Daher sollten Sie auf die kindlichen Wünsche eingehen.

Fernöstliche Prinzipien für das Kinderzimmer

Wenn Sie neutral vorgehen möchten, dann können Sie sich an bestimmten Prinzipien orientieren. Warum eigentlich nicht auch einmal über den eigenen Tellerrand hinaus schauen und sich an fernöstlichen Prinzipien orientieren? Feng Shui ist ein solches Prinzip, das die Harmonisierung des Menschen mit seiner Umgebung zum Ziel hat. Feng Shui und Kinderzimmer gehören nicht zusammen, denken Sie? Weit gefehlt: Die Prinzipien sind auch gut auf Räume für Kinder anwendbar.

Die wichtigsten Feng Shui Prinzipien ohne großen Aufwand umsetzen

Als Kinderzimmer sollten Sie einen hellen Raum wählen. Er sollte entsprechend groß sein, denn Kinder brauchen Bewegung. Sie wollen sich ebenso geschützt und geborgen fühlen, dazu dient eine feste Tür. Deshalb ist auch ein Durchgangszimmer weniger geeignet. Und die Möbel? Dunkle, schwere, antike Möbel, also die, die Sie sonst nicht unterbringen können, sind im Kinderzimmer fehl am Platz. Die Möbel sollten leicht sein und vom Kind verschoben werden können, und sie sollten mitwachsen. Denn die Bedürfnisse der Kinder ändern sich in den ersten Lebensjahren recht schnell, und da muss sich die Einrichtung anpassen können. Das Bett ist die Ruhezone und sollte den entsprechenden, eher abgeschirmten Platz finden. Der Schreibtisch dagegen sollte so aufgestellt werden, dass das Kind Fenster und Tür im Blick hat.

Nicht immer werden Sie das Kinderzimmer perfekt nach dem Feng Shui-Prinzip einrichten können. Aber einige Hinweise können ganz nützlich sein, um das Wohlbefinden Ihres Sprösslings zu fördern. Ein Umzug in ein ungewohntes Umfeld, beispielsweise vom Land in die Stadt, kann schon Stress genug für den Nachwuchs sein. Wohnen in Stuttgart zum Beispiel für ein Kind, das das Landleben gewohnt ist, kann ganz schön aufregend sein. Mit Feng Shui können Sie der inneren Unruhe entgegenwirken.

Foto: antagonist74 – Fotolia