Wohnratgeber

Feng Shui im Badezimmer – das sollten Sie beachten


Feng Shui gibt Tipps und Anregungen, wie das eigene Zuhause mit Farben, Formen und Materialien so gestaltet werden kann, dass wir uns rundherum wohlfühlen. Auch das Badezimmer kann mithilfe dieser Lehre umdekoriert werden. Erfahren Sie hier, wie auch Sie Ihr Bad nach den Gesetzen des Feng Shui einrichten und sich einen individuellen Raum zum Wohlfühlen schaffen können.

Schaffen Sie eine harmonische Atmosphäre

Nach der Feng Shui-Lehre gilt das Badezimmer grundsätzlich als energetisch ungünstig. Der Grund: Dusche, Waschbecken, Badewanne und Toilette verfügen über Öffnungen nach außen, über die Lebensenergie verloren gehen kann. Es ist jedoch möglich, einen Ausgleich zu schaffen, indem viel mit Naturtönen gearbeitet wird. Sand- und Beigenuancen sind zur Stabilisierung ebenso geeignet wie beispielsweise Gelb- oder Cremetöne. Rot ist als Farbe für das Bad hingegen nicht empfehlenswert, da es die Farbe des Feuers ist, welches sich nicht gut Wasser verträgt – dem Element, welches im Badezimmer dominierend ist. Damit das Bad insgesamt frischer und harmonischer wirkt, können jedoch einige praktische Accessoires in verschiedenen Grüntönen auf dem Waschbeckenrand oder einem Badregal für Abwechslung sorgen.

Funktional und einladend zugleich

Nicht nur mit den richtigen Farben, Badezimmerarmaturen(diese sind z.B. auf armaturen-shop.com erhältlich) und Accessoires schaffen Sie eine harmonische Atmosphäre in Ihrem Badezimmer, auch mit Düften können Sie dazu beitragen, dass es so richtig behaglich wird. Verwenden Sie beispielsweise Raumsprays oder zünden Sie Duftkerzen an. Jedoch sollten Sie auf chemisch hergestellte Düfte verzichten und stattdessen zu natürlichen Duftessenzen greifen. Außerdem ist es empfehlenswert, sämtliche Badutensilien hinter Fronten zu verstecken, damit der Raum stets aufgeräumt wirkt. Überhaupt ist es laut Feng Shui von großer Bedeutung, für ausreichend Stauraum zu sorgen, damit Sie alle notwendigen Pflegeprodukte und Hilfsmittel stets zur Hand haben. So vermeiden Sie aufwendige Suchaktionen, die das Wohlbefinden stören können.

Mehr als nur ein Ort für Körperpflege

Die Regeln des Feng Shui sind längst nicht nur für die Gestaltung von Wohn- und Schlafräumen geeignet. Auch das Bad kann bereits mit wenigen Veränderungen in einen individuellen Entspannungsort umdekoriert werden, an dem das „Chi“, die unsichtbare Lebensenergie, ungehindert fließen kann.

Bild: axle – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.