Die eigene Wohnung für das Fest schmücken

Weihnachten, das Fest der Liebe und Besinnlichkeit sollte im Kreis der Familie und auch Freunde gefeiert werden. Damit die passende Stimmung dabei aufkommt, sollte das Haus rechtzeitig mit Weihnachtslichterketten geschmückt werden. Diese wirken nicht nur einladend, sondern zeigen auch eine gewisse Individualität.

Weihnachtslichterketten – schlicht oder besonders

Die Auswahl an Weihnachtslichterketten für die eigenen vier Wände nimmt immer mehr zu. Neben den normalen Lichterketten gibt es mittlerweile auch Lichterketten, die bestimmte Formen oder Figuren darstellen. So eignen sich z. B. für die gesamte Winterzeit Außenlichterketten in Form von Eiszapfen. Je nach Ausführung können diese auch noch animiert sein, sodass sie den Anschein erwecken, ein Tautropfen würde von oben nach unten den Eiszapfen runtergleiten. Ebenfalls sehr beliebt sind die Schneeflocken- bzw. Sternlichterketten, die ebenfalls eine tolle Stimmung erzeugen und können sowohl in weiß als auch bunt überzeugen. Immer beliebter werden auch Leuchtfiguren, bei denen sich der Lichterschlauch im Inneren befindet und die Figur von dort aus zum Leuchten bringt. Deshalb sollte man sich zur Advents- und Weihnachtszeit nicht wundern, wenn man z. B. einen rot leuchtenden Weihnachtsmann den Balkon „hochklettern“ sieht. Auch Silhouetten des Weihnachtsmannes oder seiner Rentiere, die im Garten platziert sind, fügen sich optimal in die schneebedeckte Landschaft ein und bereiten dort nicht nur den Kindern, sondern auch Erwachsenen große Freude.

Lichter schmuck für den Innen- und Außenbereich

Lichterketten für den Außenbereich sollten auch immer dafür geeignet sein, da es ansonsten zu schlimmen Unfällen und im schlimmsten Fall Kurzschlüssen mit Bränden kommen kann. Die Sicherheit sollte bei Lichterketten sowieso an erster Stelle stehen, daher muss beim Kauf auf das GS-Gütesiegel geachtet werden. LED Lichterketten sind nicht nur sicher, sondern auch sparsam im Stromverbrauch und sorgen auch noch für ein schönes, angenehmes Licht. Manche Menschen denken, dass der Stromverbrauch nur zweitrangig ist, da die Lichterketten lediglich ein paar Wochen im Winter leuchten, doch die Leuchtdauer pro Tag bzw. Nacht ist doch enorm. Durch den frühen Eintritt der Dunkelheit werden die Weihnachtslichterketten ziemlich frühzeitig eingeschaltet und leuchten dementsprechend lange.

Foto: emmi – Fotolia