Wohnratgeber

Der perfekte Bürostuhl!

Immer mehr Menschen arbeiten am Schreibtisch und immer mehr Menschen arbeiten von zu Hause aus, oder verbringen sitzend Zeit vor ihrem Computer. Bekanntschaften werden über das Internet geschlossen, man kann seine Einkäufe bequem mit einem Klick erledigen. Ob das gut ist oder nicht muss sich jeder selbst überlegen. Doch darüber ob ein guter Bürostuhl wichtig ist oder nicht, darüber gibt es eigentlich kaum eine Diskussion.

Eine gute Sitzgelegenheit kann so manchen Abend retten, denn ohne Rückenschmerzen auszuspannen dank der perfekten Schreibtischstühle ist schon eine angenehme Sache. Doch was für einen Stuhl kaufe ich mir am Besten? Öko-Test schreibt zum Beispiel, dass Stühle die möglichst viele Sitzpositionen zulassen vorteilhaft sind. Das stärkt die Muskeln und beugt lokalen Muskelverkrampfungen vor. Was laut dem Test-Ergebnis eher schädlich ist, sind Stühle die ein sogenanntes Kniepolster haben, das hält zwar den Rücken gerade, aber es belastet die Streckmuskulatur des Beines zu sehr. Die Problemzone wird also nur verlagert.

Ein Stuhl der zwar nicht wie der typische Chefsessel aussieht, aber dafür dem Rücken besonders gut tut ist der Swippo Sattelstuhl. Wer sich gerne einmal gemütlich zurücklehnen möchte, dem sei dieser Stuhl jedoch nicht empfohlen, denn eine Lehen existiert hier gar nicht. Ein Stuhl mit Lehne und erschwinglichem Preis, der laut Testbericht auch zu empfehlen ist, ist der Verksam Bürodrehstuhl von Ikea. Ein Manko hierbei scheint allerdings die Vorderkante zu sein. Doch wer sich eine neue Sitzgelegenheit für den Arbeitsplatz zulegen möchte, muss diese sowieso Probe sitzen.

Ein paar Tipps auf die geachtet werden sollte: Die Sitzfläche sollte nicht zu weich sein, um einen häufigen Positionswechsel anzuregen. Von einer sehr hohen Rückenlehne ist ebenfalls abzuraten. Kann man sich mit den Füßen auf dem Boden abstützen? Das entlastet die Wirbelsäule zusätzlich! Es ist immer positiv wenn die verschiedenen Teile des Stuhls getrennt eingestellt werden können. Doch nicht nur die Form Stühle ist wichtig.

Öko Test warnt ebenso vor den Inhaltsstoffen der Sessel. In vielen Polstern befinden sich bedenkliche oder zumindest umstrittene Inhaltstoffe wie halogenorganische Verbindungen. Wer also auf Nummer sicher in Punkto Gesundheit und Umwelt gehen möchte, sollte sich vor dem Kauf genau informieren, was in dem neuen Büromöbelstück denn so alles enthalten ist. Gewarnt wird vor folgenden Stoffen: Zinnorganische Verbindungen, Phthalate, phosphororganische Verbindungen und polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK). In die Gruppe der halogenorganischen Verbindungen gehören viele tausend Stoffe, einige gelten als allergieauslösend und krebserregend. Wer sich auch über die Entsorgung des erstandenen Produktes Gedanken macht, sollte PVC und PVCD chlorierte Kunststoffe möglichst meiden.

2 Kommentare

  1. Hi,

    also in die Richtung „neuartiges Arbeiten“ geht auf jeden Fall das Chairless Sitzwerkzeug von Vitra.

    Definitiv einen Blick wert!

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.