Wohnratgeber

Der Eingangsbereich der Wohnung

Feng Shui: Der Eingangsbereich der Wohnung, Foto: © Sam Shapiro - Fotolia.com
Besonders wichtig im Feng Shui ist der Eingangsbereich der Wohnung oder des Hauses. Denn hier treten nicht nur die Besucher ein, sondern auch das Chi, welches die ganze Wohnung immer wieder mit frischer Energie versorgen soll. Wichtig sind also ein positiver erster Eindruck, als auch schöne Objekte, die die Aufmerksamkeit und damit die Energie auf sich lenken.

Der Eingangsbereich sollte von außen gut sichtbar sein. Er darf keinesfalls verbaut oder verstellt sein, denn das würde bedeuten, dass auch das Chi den Weg nicht gut findet. Die Tür sollte am Besten schon von der Strasse auf sichtbar sein, so dass man sie nicht hinter wachsenden Sträuchern und Büschen suchen muss. Hinweise wie Laternen, eine eindeutige Wegführung oder Schilder sollten den Weg von der Strasse zur Eingangstür weisen. Irgendwelches Gerümpel oder volle Mülltonnen haben im Vorgarten vor dem Eignag oder gar daneben nichts zu suchen. Denn die schlechte Energie des Mülls bereichert sonst den Energiefluss, der ins Haus fließen will und kommt auf diese Weise sogar in unsere vier Wände. Sollen die Mülltonnen aus praktischen Gründen in der Nähe des Eingangs verbleiben, sollte man sie zumindest mit einem netten Sichtschutz, wie beispielsweise einer mit Kletterpflanzen berankten Pergola oder grünen Buchshecken versehen. Denn so folgt das Chi der Aufmerksamkeit ins Haus und nicht zu den Mülltonnen.

Wunderschöne Dekorationselemente für Ihren Eingangsbereich finden Sie hier:


Positive Maßnahmen

Eine oder zwei schöne Topfpflanzen vor der Eingangstür bereichern den Eingangsbereich sehr positiv. Wichtig ist aber, dass es sich dabei um gesunde und vitale Pflanzen handelt, denn verkümmerte oder gar kranke Pflänzchen sorgen für negative Einflüsse. Große und ansprechende Namensschilder sorgen dafür, dass man sie findet, und stellen gleichzeitig einen hübschen Blickfang dar. Klangspiele und größere und kleinere Dekorationselemente können einen Eingang optisch aufwerten, er darf aber auf keinen Fall überladen wirken. In einer Mietwohnung ist der Einfluss, den man auf seinen Eingangsbereich nehmen kann, natürlich weitaus geringer. Umso mehr sollte man darauf achten, den Wohnungseingang sauber zu halten und mit einem ansprechenden Namensschild zu versehen.

Ordnung ist auch hier das Maß der Dinge. Die Garderobe sollte wenn möglich mit einem Sichtschutz versehen sein oder einen eigenen Schrank darstellen, damit der Eingangsbereich im Flur nicht durch durcheinanderhängende Jacken, Schale und Mützen zu unruhig wirkt. Die Besucher sollen sich eingeladen fühlen, ein ansprechendes Begrüßungsobjekt im Eingangsbereich kann z.B. Dekoration wie ein schönes Wandbild oder eine Skulptur auf der Kommode sein, die dem Eingang gegenübersteht. Dann sollte die Energie als auch der Blick der Besucher in das Wohnzimmer gelenkt werden, wo der Eingangsbereich des Raumes ebenfalls einladend gestaltet werden sollten. So geht es dann von Raum zu Raum, wobei wichtig ist, dass alle Türen leicht zu öffnen sind und sich keine Hindernisse im Weg befinden.

Vorsicht vor negativen Einflüssen

Selbst wenn im Garten noch gebaut werden soll, und man Bretter, schweres Gerät oder ähnliches benötigt, hat dieses im Eingangsbereich nichts verloren, sondern sollte hinter dem Haus gelagert werden. Ein großer Aschenbecher oder ähnliches neben der Eingangstür sorgt nicht nur bei Benutzung für schlechte Luft, sondern auch im energetischen Bereich für negative Auswirkungen. Grundsätzlich ist es angebracht, den Eingangsbereich mit offenen und sensibilisierten Augen zu betrachten, um Problembereiche auszumerzen.

Türen müssen leicht zu öffnen sein und es darf sich nichts hinter ihnen befinden. Wenn sich ausgerechnet die Eingangstür schwer öffnen lässt, oder sich gar dahinter gesammelte Jacken und andere Garderobe befindet, ist dies nicht nur müßig für Besucher, sondern auch für das Chi, das so Probleme hat, in die Wohnung zu kommen. Egal welcher Art eine mögliche Bremse oder Hürde im Eingangsbereich eines Hauses oder einer Wohnung ist, sie wird sich in jedem Fall hinderlich auf den gesamten Energiefluss durch die Wohnung auswirken. Das Chi und auch die menschlichen Besucher wollen mit offenen Armen empfangen werden.

Auch sehr Interessant: Wandaufkleber und Wandtattoos für den Wohnbereich. Mittlerweile sieht man in vielen Wohnungen Wände, die mit Zitaten oder schönen Motiven verziert sind. Mit diesen Wandaufklebern kann man nicht nur seine Wohnung verschönern, sondern auch seine eigene Persönlichkeit individuell zum Ausdruck bringen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.