Wohnratgeber

Das Hochbett – platzsparend schlafen

Ein Hochbett ist der Traum vieler Kinder. Doch Hochbetten liegen auch bei Erwachsenen hoch im Kurs. Man kann sie prima als Stauraum nutzen oder seinen Wohnbereich durch sie vergrößern. Material und Möglichkeiten sind dabei Ihrer Kreativität überlassen.

Ein Hochbett gilt dann als ein solches wenn die Liegefläche deutlich höher als einen Meter beträgt. So kann der Platz darunter genutzt werden für einen Schreibtisch, einen Schrank oder einfach nur als Stauraum für den Krimskrams den man so ansammelt. Mann muss nur das richtige Bett für sich finden.

Vielfalt der Hochbett

Den meisten alten Hochbetten haftet ein gewisser Jugendherbergs-Charme an. Doch heute gibt es die Betten in sehr schönen Ausführungen. Vom günstigen Alu-Model bis hin zum hochwertigen Hochbett aus Bambus. Da steht der Nachtruhe und dem richtig Schlafen nichts mehr im Weg. Ihre enorme Funktionalität macht diesen Bettentyp immer beliebter. Ein großer Vorteil dieser Schlafgelegenheit ist, dass man sie eigentlich in kurzer Zeit um- und aufbauen kann. Für Kinderhochbetten gibt es zusätzlich oft Rutschen, so dass die Kleinen am Morgen aus dem Bett rutschen können. Praktische Ablagen am Hochbett sorgen auch für einen entsprechenden Ersatz eines herkömmlichen Nachtschranks. Mit einem Hochbett kann man nicht nur schön sondern auch effektiv wohnen.


Hochbetten sind  platzsparend

Je nach dem wie hoch das Hochbett ist sind die Möglichkeiten der Dekoration und der Einrichtung. Vielleicht passt unter Ihr Hochbett bequem ein Schrank. Dann wäre wieder Platz für Neues in der Wohnung. Meine Freundin beispielsweise hat sich einen Arbeitsplatz unter dem Hochbett geschaffen. Dort finden Tisch, Stuhl, PC, Drucker und Ablagen und sogar ein Bücherregal Platz. Um das Ganze zu verschönern kann man auch Tücher oder Ähnliches um die Stangen des Bettes wickeln, sodass eine richtige Kuschelecke entsteht. Im Kinderzimmer hingegen schafft ein Hochbett mehr Platz zum Spielen oder bietet einen Ort der Aufbewahrung des Spielzeugs. Total praktisch sind Hochbetten aber vor allem in  Altbauwohnungen, aufgrund der hohen Wände. Also dann: Angenehmen Schlaf. 😉

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.