Wohnratgeber

Wanzen im Bett

Wanzen sind auf dem Vormarsch – und zwar in deutschen Betten! Ein guter Zeitpunkt also, sich mal näher mit der Frage zu beschäftigen, wie man sich bettet.

Nichts ahnend schlug ich heut Morgen die Zeitung auf und spuckte fast den Kaffee wieder auf die Druckerschwärze: Morgens um 6 ist es wahrlich unschön, über Wanzen zu lesen, die ausgerechnet in Deutschland auf dem Vormarsch sind. Wanzen sind nämlich ekelhafte kleine Viecher, die beißen und einfach… bäääääähhhhhhh, eklig eben, sind! Und das Schlimmste: Sie wohnen in unseren Möbeln, am liebsten in unserem Bett. Ihgitt!!

Was hilft gegen unliebsamen Besuch unter der Bettdecke? Hygiene, Hygiene, Hygiene. Ganz besonders Matratzen leiden in Haushalten oft unter unhygienischen Bedingungen. Eine Hose waschen wir, wenn sie schmutzig ist und wenn sie nicht schmutzig ist, waschen wir sie trotzdem schon sehr bald. Weil sie sonst stinkt und wir uns nicht mehr wohl fühlen. Aber eine Matratze? Viel zu unbequem, die zu säubern, die liegt da doch so schön.

Dabei helfen ein paar kleine Tipps schon gegen Einzug der Krabbelinvasion (ich muss mich immer schütteln bei dem Gedanken!):
1. Bettbezug und Laken öfter wechseln. Und mit „öfter“ meine ich jetzt ganz bestimmt nicht alle sechs Wochen, sondern öfter wie oft, wie ständig und immer! 😉 Ihr latscht doch auch nicht die ganze Woche lang in derselben Unterwäsche durch die Stadt, oder? Zumindest will ich das nicht hoffen.

2. Matratze regelmäßig säubern. Das könnt ihr fachmännisch erledigen lassen oder erledigt es selbst, wenn gleich das wiederum nicht so gründlich ist. Matratzen könnt ihr absaugen, damit bekommt ihr zumindest den für Viecher so liebsamen Staub zu fassen. Mit speziellen Mitteln könnt ihr die Matratze dann weiter bearbeiten, z.B. spezielle Hygiene Sprays.

3. Alle paar Jahre solltet ihr den Geldbeutel nicht scheuen und euch schlichtweg eine neue Matratze kaufen, so dekadent das klingt, es wäre das gesündeste.

Und nur, weil euer Bett lupenrein aussieht, muss es noch lange nicht lupenrein sein! Das ist der größte Fehler, den die meisten Menschen begehen. Also, lieber ein bisschen Arbeit mehr, als ungebetene Gäste im Schlafzimmer.

Na dann: Gute Nacht! 😉 Mehr zu Wanzen (weil´s ja so schön ist!), gibt´s bei Wiki!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.