Wohnratgeber

Trendige Einrichtungsideen für das Loft

Lofts sind Wohn- und Arbeitsräume in ehemaligen Produktionsstätten oder Fabrikhallen. Der besondere Flair eines Lofts liegt in der Geräumigkeit der großen, und zumeist sehr hohen, Räume, die mit großen Fenstern und viel Licht eine besondere Leichtigkeit vermitteln. Die Luftigkeit dieser atelierartigen Räume kann mit der passenden Einrichtung, auf interessante Art und Weise, verstärkt werden.

Das Loft mit einer eigenen Kunstgalerie

So lässt sich ein klassisches Understatement besonders mit einer eigenen Galerie oder Empore ausdrücken. Dabei wird, durch das Einziehen einer Zwischendecke oder Zwischenetage, zum Einen der Eindruck von mehr Privatsphäre erreicht, da in einem Loft meistens nur das Schlafzimmer und/oder der Nasszonenbereich abgegrenzt ist. Zum Anderen kann der entstehende Platz – mit z.B. einigen ausgewählten Bildern – zu einem Ort der Ruhe und Inspiration umgewandelt werden. Alternativ kann man die Galerie auch mit einigen Bücherregalen, einer bequemen Lesecouch und ein paar Fellen in eine exklusive Bibliothek verwandeln.

Wichtig fürs Wohlfühlen – Das Schaffen von Zonen

Um in einem Loft ein behagliches Wohlfühlgefühl zu schaffen, empfiehlt es sich den Raum in verschiedene Zonen aufzuteilen. Entweder man zieht hierfür Zwischenwände ein, was den offenen Eindruck des Lofts aber beeinträchtigt, oder man trennt die verschiedenen Bereiche durch optische Hilfsmittel klar voneinander ab.
Eine Relax-Zone kann so zum Beispiel mit warmen Farben, Kissen und Wollteppichen gestaltet werden, während der Essbereich mit kalten Farben und harten plastischen Formen klar unterschieden wird. Eine zusätzliche optische Abgrenzung kann in einem Loft durch Paravents oder Regalelemente erreicht werden. Bei Arbeitsräumen empfehlt es sich, Schiebetüren zu installieren, die je nachdem, ob gerade gearbeitet wird oder nicht, geöffnet oder geschlossen werden können.
Der offene Eindruck in einem Loft kann, in den verschiedenen Bereichen, vor allem durch stabile Massivholzmöbel gebrochen werden. Besonders in dunklen Farben, wie schwarz oder dunkelbraun, begrenzen sie den Blick und sind damit ein guter Kontrast zu den hellen Räumen und großen Fensterfronten.

Viel Platz für Gegensätze

Besonders wohnlich und interessant wird ein Loft, wenn es Gegensätze in sich vereint. Dunkle Farben und klassische Formen unterstreichen, besonders im Kontrast zu hellen Wänden und Accessoires, die industrielle Atmosphäre des Lofts. Durch gut ausgesuchte Kunstgegenstände, die an die klassischen, früheren Künstler- und Atelier-Lofts erinnern, wird ein Wohnraum geschaffen, der an Extravaganz und Exklusivität nicht zu übertreffen ist.

Urheber des Fotos: virtua73 – Fotolia