Wohnratgeber

Sitzelemente nach Feng Shui ausrichten

Jeder liebt ein gemütliches Wohnzimmer. Der Mittelpunkt eines solchen ist in den meisten Domizilen die Sitzgruppe. Sofa, Sessel und Co. sind Pflicht. Vor allem wohnlich, komfortabel und schick sollten sie sein und natürlich dem persönlichen Geschmack entsprechen. Doch laut der 3000 Jahre alten chinesischen Lehre Feng Shui kann man darüber hinaus viel falsch bzw. richtig machen. Was die Platzierung des Sofas und der dazugehörigen Garnitur betrifft, empfiehlt Feng Shui besondere Richtlinien, die angeblich noch mehr Wohlbefinden ins Haus bringen sollen.

Die perfekte Wohnatmosphäre

Laut der Lehre sind viele verschiedene Sitzelemente am vorteilhaftesten für die perfekte Wohnatmosphäre. Von jedem einzelnen aus sollte man den Mittelpunkt des Raumes betrachten können. Optimal stehen Sofas und weitere Sitzgelegenheiten mit dem Rücken zur Wand und geben freien Blick zum Eingang und Fenster. Doch auch die Farbkombination sollte bei der Zusammenstellung der Sitzecke Beachtung finden. Weißes Sofa auf grünem Teppich ist laut Feng Shui tabu. Die Erklärung: Alle Farben werden den fünf Elementen Feuer, Wasser, Erde, Metall und Holz zugeordnet, die sich gegenseitig fördern bzw. zerstören.

Wirkung der 5 Elemente

Diese Fünf Elemente sind kreisförmig fest angeordnet. Die Reihenfolge ist dabei folgende: Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser. Die Elemente, die nebeneinander stehen wirken sich positiv aufeinander aus, die gegenüberliegenden (wie in diesem Fall „weißes Sofa = Metall“ und „Grüner Teppich= Holz“) hingegen negativ. Falls sich die Zusammenstellung nicht vermeiden lässt, empfiehlt Feng Shui die Kombination zu entschärfen, indem man das dazwischenliegende Element hinzufügt. Im Falle des weißen Sofas auf dem grünen Teppich würde eine blaue Sofadecke (für das Element „Wasser“ – steht zwischen „Holz“ und „Metall“) diesen Zweck erfüllen.

Foto: David Hughes – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.