Küche und Bad

Pinnwände – praktische Helferlein selber basteln

Eine Pinnwand gehört ebenso zu den Klassikern eines Haushaltes. Sie sind praktisch, persönlich und helfen jedem bei organisatiorischen Fragen und Erinnerungen auf die Sprünge.

Eine Pinnwand ist in jeder Hinsicht praktisch: Man kann Geburtstage, Erinnerungen, Termine und Fotos an ihr befestigen und sich somit an sie erinnern. Dazu sind sie wie eine Unterschrift der jeweiligen Bewohner: „Tom – ich bin ausgezogen, du hast schon wieder nicht abgewaschen, das halt ich nicht mehr aus!“ – könnte zum Beispiel als Botschaft in einer WG an einer Pinnwand hängen 😉 . Oder: „Essen in der Mikrowelle, bis heute Abend, hab dich lieb!“ vielleicht am Kühlschrank in der Küche für ein Schlüsselkind.

Ganz egal, jedenfalls ist eine Pinnwand ein wertvolles „Möbelstück“ für jede Wohnung. Umso schöner, wenn man sie persönlich und individuell gestaltet – warum also nicht selber basteln? Dazu ist gar nicht viel notwendig: Dazu brauchst du lediglich ein Brett, eine Filzplatte und ein Stück Stoff. Nun klebst du die Filzplatte auf das Brett und den Stoff spannst du darüber. Du kannst auch alles mit einem Tacker befestigen!

Nun kommt der kreative Teil. Mit Textilmakern kannst du die Pinnwand ganz persönlich nach deinem Geschmack gestalten und bemalen. Oder aber du lässt auf dem Stoff vorher schon ein Foto nach deiner Wahl bedrucken, das kommt natürlich auch immer „supergut“ 😉 . Falls ihr nun aber, so wie ich, Bastelmuffels sein, könnt ihr sie auch hier bestellen! 😀

(Werbung)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.