Wohnratgeber

Paravent – Raumteiler mit Charme

Paravents sind praktisch und wieder absolut im Trend. Die beliebig aussehenden Raumteiler werden immer facettenreicher und kreativer gestaltet und können mittlerweile jeden Raum ganz gekonnt aufwerten. Ob Sonne und Palmen, James Dean oder Madonna oder aber die eigene Familie, wer im Endeffekt die Räume verschönert, das entschiedet der Käufer.

Paravents sind zum aufteilen eines Raumes, genauso gut geeignet wie zum aufhübschen kahler Wände. Die Paravents sind schon längst nicht mehr nur als Sichtschutz gedacht, obwohl sie in Arztpraxen oder ähnlichem auch eine sehr gute Figur machen können. Themenspezifische Bilder vermitteln dem Raum das gewünschte Flair.

Paravents – Modelle und Farben

Paravents können in ganz verschiedenen Größen und mit ganz unterschiedlichen Motiven gekauft werden. Die Größe variiert je nach Anzahl der einzelnen Unterteilungen. So gibt es 2 bis 4 einzelne Klappwände. Gerade in sehr großen und pompösen Räumen wirken große Raumteiler durchaus attraktiv und dienen als wahrer Hingucker. Die Motive der Paravents können den eigenen 4 Wänden je nach Motiv, einen ganz eigenen Charme verleihen. Ikonen-Motive wie Paravents mit James Dean, Marilyn Monroe oder Madonna sind durchaus beliebt. Doch auch themenspezifische Motive sowie asiatische oder afrikanische Paravents können einen Raum sehr aufwerten. Die neuste Technik erlaubt heute auch Sonderanfertigungen mit privaten, individuellen Motiven, sei es ein Familienportrait oder der eigene Hund. Diese Paravents haben eine ganz eigene Geschichte und füllen den Raum mit unheimlich faszinierendem Leben. Diese individuellen Klassiker sind auch eine wunderschöne Geschenkidee.

Die Wohnung und ein Paravent

Wohin stellt man einen Paravent am besten, damit er auch bestmöglich zur Geltung kommt? Paravents können besonders in Arztpraxen für eine gemütliche Atmosphäre sorgen, so kann sich der Patient ganz in Ruhe geschützt aus- und ankleiden. Diese Modelle werden meistens in geschützte Ecken gestellt , doch wenn die Paravents keinen Zweck außer den der Dekoration zu erfüllen haben, sollte man sich etwas kreativere Orte und Stellungen einfallen lassen. In Wohnungen mit großer ungenutzter Fläche und offenen Räumen, wie zum Beispiel in einem Loft, kann er als Raumteiler genutzt werden und mitten in die 4 Wände gestellt werden. Sollte man jedoch nur einen kleinen Raum besitzen, ist diese Anordnung weniger ratsam. Hier empfiehlt es sich den Paravent an die Wand zu stellen. So wirkt er wie ein überdimensionales Gemälde und verschönert den Raum gekonnt ohne ihm seine Größe zu nehmen. Besonders schön wirken die Modelle auch in etwas größeren Badezimmern. Egal wo die Paravents im Endeffekt stehen, sie verschönern jeden Raum und können mit den richtigen Motiven auch die Laune erheblich verbessern.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.