Möbel

Pappmöbel: Der Paper Tube Chair von Manfred Kielnhofer

Pappmöbel sind der neue Trend. Der österreichische Künstler Manfred Kielnhofer hat Möbel aus eben diesem Material entworfen. Diese bestechen durch eine außergewöhnliche Optik und stehen bezüglich der Stabilität den gängigen Materialien wie Holz und Stahl in nichts nach.

Zu besichtigen sind die umweltschonenden Möbel momentan unter anderem in der Galerie Artpark und im Wiener Dorotheum.

Pappmöbel von Manfred Kielnhofer

Man mag es sich vielleicht nicht vorstellen können, aber die Möbel aus Papier zeichnen sich durch eine sehr hohe Stabilität aus, die robusten Materialien wie Stahl und Holz in keiner Weise nachsteht. Der österreichische Künstler Manfred Kielnhofer präsentiert seine Möbel aktuell in der Galerie Artpark in Linz.

Die Pappmöbel werden aus recyceltem Zeitungspapier hergestellt und bestechen durch ein außergewöhnliches Design. So sind die Einrichtungsgegenstände aus Papprollen gefertigt, die ihnen eine einzigartige Optik verleihen.

Interlux Sessel

Aber nicht nur Pappmöbel gehören zum Repertoire des Künstlers Manfred Kielnhofer. Der von ihm entworfene Interlux Sessel vermischt die Grenzen zwischen Design und Kunst und lässt den Betrachter rätseln, ob es sich um eine beleuchtete Skulptur oder um ein Möbelstück handelt. Der Interlux Sessel erfüllt wohl beide Funktionen.

Der Interlex Sessel besteht aus Plexiglasrohren und Leuchtmitteln, die nach Belieben ausgetauscht werden können. So kann der Sessel in einem erfrischenden Grün oder in einem warmen Rotton erstrahlen, je nachdem, wo das Exemplar eingesetzt werden soll.

(Werbung)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.