Magisch – Farben als Stimmungsaufheller

Am Anfang war das Licht. Und mit dem Sonnenlicht kamen die Farben, von de-nen das menschliche Auge ungefähr 300 unterscheidbare Nuancen erkennt. Jede Farbe hat eine unbewusste Bedeutung, die Empfindungen freisetzt und das Handeln beeinflusst. livingpress zeigt, wie sich stimmungsgebende Farben wie ein roter Faden durch unseren Alltag ziehen.

Ach du grüne Neune!
Man befindet sich „im grünen Bereich“, erlebt „sein blaues Wunder“ oder schreibt „rote Zahlen“ – Farben begleiten uns auf symbolischer und psychologischer Ebe-ne jeden Tag, ohne dass wir uns dessen immer bewusst sind. Auch bei Verpa-ckungen, Mode, Produkt- und Raumdekoration sind Farben essentielle Gestal-tungsmittel, die gezielt eingesetzt werden, um bestimmte Assoziationen hervor-zurufen. Rot ist die Liebe, Grün steht für gesund und umweltgerecht, Violett gilt als mystifizierend und Orange symbolisiert fröhliche Leichtigkeit. „Niagara“ heißt ein klassisches Denim-Blau, das zusammen mit „Primrose Yellow“ zu einer der Trendfarben 2017 gekürt wurde. Während blaue Farbtöne harmoni-sierend und beruhigend wirken, bringt das strahlende Gelb Sonne ins Gemüt und verscheucht trübe Stimmungen. Was liegt da näher, als sich die wohltuende Wirkung von Farben für die Ausgestaltung der eigenen vier Wände zunutze zu machen?

Für blaue Stunden
Wenn angenehmer Kaffeeduft die Sinne streichelt, stellt sich automatisch ein Glücksgefühl ein. Dies umso mehr, wenn die liebevoll in Handarbeit hergestellten Kaffeefilter aus hochwertigem Porzellan in einer Fröhlichkeit verbreitenden Farb-skala aufgelegt sind, die von erfrischendem Azurblau, vitalisierendem Jadegrün, belebendem Safrangelb bis zum regenerierendem Bordeaux reicht.In elegantem Moonlight-Blue oder ausgleichend wirkendem Granite-Green kommt der isolierende Neoprenanzug preisgekrönter Kaffee- und Teebereiter da-her, die aufgrund ihres äußerst funktionalen Designs aus vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken sind und den Tag entspannt beginnen lassen.

Manche treiben‘s bunt
80 % der menschlichen Wahrnehmung erfolgt über die Augen, für die es ein ech-ter Hochgenuss ist, wenn sich Eissorten und Obststückchen in farblich abge-stimmten Dessertschalen von ihrer besten Seite zeigen, z. B. kirschrote Bowls für saftiges Kernobst, sanft-grünes Palm als Hintergrund für pastellfarbene Maca-rons, Cool-Mint für ein belebendes Pfefferminzsorbet und ein Steinzeug-Förmchen im cremigen Mandelton für… alles, was Spaß macht, denn der kreati-ven Kombinationsmöglichkeit von Farben als stimmungsförderndem Faktor sind keine Grenzen gesetzt.

Raus aus dem Alltagsgrau
Damit die Stimmung gar nicht erst absinkt, empfiehlt sich gleich am Morgen der Einsatz trendiger Espressotassen in mediterranem Rouge, Orange, Citron und Violett, die sonnige Glanzpunkte in die Augen und auf den gedeckten Tisch zau-bern und an das lebensfrohe Jet-Set Gefühl der Sixties erinnern, genauso wie exklusives Porzellan, das mit modernen Interpretationen kraftvoller Farbwelten von Matisse und Gauguin das südliche Flair und die anregende Magie der Côte d‘Azur oder Karibik wach werden lässt – und vielleicht auch ein bisschen Vorfreu-de auf den eigenen Urlaub.

Bloß nicht rot werden…
Wenn dann noch ein prickelndes Liebesapfel-Rot in Form platzsparender Hoch-leistungsblender und Mixer ins Spiel kommt, eröffnen sich dem genussfreudigen Gourmet die aufregenden Erfahrungswelten geschmeidiger Smoothies oder softi-ger Shakes ganz von selbst, denn man kann zwischen vier vorprogrammierten Rezepteinstellungen wählen. So kommt ganz automatisch Freude auf, wenn Ge-brauchsgegenstände in vitalisierenden Farben die tägliche Routine aufpeppen.

Textquelle: livingpress,

Fotocredits: shutterstock