Kreative Einrichtungsideen für Vollblut-Gamer

Kreative Einrichtungsideen für Vollblut-GamerWer gern und viel an Konsolen oder am PC spielt, kann mit diesen Einrichtungsideen seinem Hobby ein Denkmal setzen.

 

 

Kabelsalat kunstvoll wirken lassen

Mehrere Konsolen, ein Fernseher, Receiver, DVD-Player: Je mehr Geräte im Einsatz sind, desto größer das Wirrwarr an Kabeln. Der gewöhnliche Weg ist, diese mit ein paar Tricks so gut es geht hinter Regalen und Anrichten verschwinden zu lassen. Doch der Spieß lässt sich auch einfach umdrehen, indem man die Kabel kunstvoll in Szene setzt. Dazu verschraubt man die Geräte mit der Wand und befestigt auch die Kabel daran, so dass sie in geraden Linien an ihr entlanglaufen. Fertig ist das Gamer-Kunstwerk! Für die Installation braucht es etwas Fingerfertigkeit und Geduld, aber es lohnt sich.

Konsolen leuchten lassen

Auch die Konsolen an sich müssen sich nicht verstecken. Anstatt sie in Schrankfächern zu verstauen, können Vollblut-Gamer sie auch gekonnt als Blickfang platzieren. Das gelingt mit LED-Stripes, die man an den Regalwänden und Fächern rund um die Konsolen oder sogar direkt an den Konsolen verklebt. Das Gamer-Zimmer, in dem man Call of Duty oder FIFA auf der Konsole und Games wie The Big Easy online spielen kann, bekommt so eine ganz besondere Atmosphäre.

Alte Konsole verewigen

Wer erinnert sich nicht gern an die Anfänge des Konsolenspiels zurück? Damals war alles noch viel einfacher, dafür nicht minder interessanter. Viele Gamer behalten ihre erste Konsole als Erinnerungsstück an diese Zeit zurück. Einen Ehrenplatz mit Wow-Effekt bekommt sie, wenn sie in eine Stehlampe integriert wird. Der Konsolenkörper dient hier quasi als Fuß, die Controller als schwebende Hingucker am Ständer. Hobbyheimwerker mit Fingerspitzengefühl und Bastlererfahrung können aus der alten Konsole auch eine Wanduhr basteln.

Schrank, Tisch und Fernseher wie ein Controller

Der Gameboy ist ein weiteres Relikt aus vergangenen Zeiten. Eine Hommage in Möbelform bekommt er mit dieser Idee: Einfach eine weiße oder hellgraue Schranktür mit Aufklebern versehen, die den Steuerungselementen des kleinen Daddel-Computers nachempfunden sind. Ein schwarzes Kreuz, zwei pinke Punkte, zwei graue schmale Ovale dafür so auf dem Möbelstück ankleben, dass es wie ein Gameboy aussieht. Übrigens mit Klebelementen verwandelt sich fast jedes beliebige Möbelstück in einen Controller in Übergröße.

Besonders begabte Hobby-Heimwerker können sich auch einen Controllertisch bauen. Dazu zimmert man sich aus mehreren Elementen einen Glastischuntersatz zusammen, der aussieht wie ein großer Controller. Die Platte wird dann darauf festgeschraubt: Fertig ist das Gamer-Kunstwerk der Extraklasse! Ebenso für Tüftler geeignet ist diese Idee: Den Fernseher in eine Verkleidung einbauen, die wie ein Controller aussieht.

Bild: Thinkstock, 83826982, DigitalVision, John Howard