Wohnratgeber

Heimische Harmonie mit Feng Shui

Die gezielte Einrichtung der heimischen Räumlichkeiten nach Feng Shui-Kriterien soll dabei helfen, den Fluss von positiven Energien zu dirigieren und für ein Gleichgewicht in der eigenen Wohnsituation zu sorgen, das sich auch auf andere Lebensbereiche wie Gesundheit, Partnerschaft oder Beruf positiv auswirkt. Der Mensch – in diesem Fall der Hausbewohner – soll mit seiner Umgebung und dem Wohnraum in Einklang gebracht werden. Damit die Lebensenergie Chi ungehindert durch die Wohnräume fließen kann, gilt es alle Elemente aus dem Blickfeld zu räumen, die der gewünschten Harmonie abträglich sind.

Mit Feng Shui auf Ordnung setzen

Der individuelle Einrichtungsstil spielt für ein Harmonie förderndes Wohnen keine Rolle und kann weiterhin nach eigenem Ermessen modern, antik oder mediterran zusammengestellt werden. Um jedoch das angestrebte Ying & Yang und das damit verbundende Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden zu erreichen, muss beispielsweise die Platzierung der Möbel wohl bedacht sein und den Feng Shui-Prinzipien gemäß an die jeweiligen räumlichen Gegebenheiten angepasst werden. Denn bereits eine falsche Positionierung der Möbelstücke behindert einen guten Energiefluss und kann daher negative Auswirkungen auf das Wohnen im eigenen Zuhause haben. Am besten lässt man sich von einem Feng-Shui-Berater die nötigen Informationen zu der richtigen Ausrichtung des Mobiliars geben, bevor man es in Eigenregie versucht.

Auch die Dekoration und Unterbringung verschiedener Gegenstände sollte derart gestaltet sein, dass möglichst alle negativen Einflüsse aus dem Wohnbereich geschafft sind. Gegenstände, die zum Beispiel an die Arbeit, an unerledigte Aufgaben oder an andere Dinge erinnern, die oft mit negativen Gedanken und Empfindungen behaftet sind, sollten am besten in geschlossenen Schränken oder Kommoden verstaut werden. So eignen sich etwa die in ihrer Form, Größe und in ihrem Design variierenden Kommoden von vladon.de, um die nötige Ordnung und Ruhe in die Wohnung zu bringen. „Aus den Augen, aus dem Sinn“, lautet hier das Prinzip, mit dem das Gleichgewicht hergestellt werden kann, welches der Feng Shui Lehre zufolge eine insgesamt positive Wohnatmosphäre herstellen soll.

Bildquelle: drubig-photo von Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.