Wohnratgeber

Gemütlich und funktionell: So machen Sie mehr aus der 1-Zimmer Wohnung

Nicht nur Studenten wohnen häufig in Einraumwohnungen, auch Singles oder Personen mit niedrigem Einkommen müssen oftmals mit wenig Platz auskommen. Doch auch in sehr kleinen Wohnungen ist es möglich, für hohen Wohnkomfort zu sorgen. Lesen Sie hier die wichtigsten Tipps zum Thema.

Möbel für die Einraumwohnung: funktional und schick zugleich

Konzentrieren Sie sich bei der Einrichtung Ihrer Einraumwohnung auf das Wichtigste. Zu viele Möbel, Regale und Sitzgelegenheiten lassen den Raum chaotisch wirken. Stattdessen sind wenige ausgewählte, aber funktionale Möbel empfehlenswert. Eine Schlaf-Sofa-Kombi ist in Einraum-Apartments eigentlich ein Muss, um möglichst viel Platz zu sparen. Entscheiden Sie sich jedoch für ein hochwertiges Modell, welches mit wenigen Handgriffen umgebaut werden kann und einen hohen Schlafkomfort bietet. Auch ein großzügiger Bettkasten, in dem Bettdecken und Kissen während des Tages verstaut werden können, sollte vorhanden sein. Besonders gemütlich wirkt ein Ecksofa, welches sehr platzsparend positioniert werden kann und zusätzlich einen bequemen Rückzugsort bietet. Auch beim Tisch sollten Sie auf ein Modell zurückgreifen, welches bei Bedarf, beispielsweise bei einer Feier mit Freunden, ausgezogen werden kann.

Wichtig: Stauraum und viel Licht

Möglichst viel Stauraum ist in einer Einraumwohnung das A und O, um sämtliche Kleidungsstücke, Unterlagen und diverse Utensilien platzsparend unterbringen zu können. Auf diese Weise wirkt der Raum stets aufgeräumt und gut strukturiert. Insbesondere Zimmerecken sollten daher für Regale oder kleine Schränke genutzt werden. Auch Vorhänge können dazu dienen, um kleine Nischen zu verdecken, in denen Alltagsgegenstände aufbewahrt werden. Ganz nebenbei ist ein schöner Vorhangstoff auch eine schöne Dekoration und erfüllt somit einen doppelten Zweck – was in Einraumwohnungen besonders wichtig ist. Damit der Raum optisch vergrößert wird sollten Sie zudem darauf achten, dass möglichst viel Licht durch die Fenster dringt. Dunkle Vorhänge sind also nicht empfehlenswert. Überhaupt sollten Sie helle Farben bevorzugen, damit der Raum größer und weiter wirkt.

Einraumwohnungen wohnlich gestalten

In Einraumwohnungen ist es besonders wichtig, den vorhandenen Raum so zu nutzen, dass Wohnen, Schlafen, Arbeiten und Essen problemlos möglich sind. Multifunktionale Möbel sind dabei ebenso wichtig wie die geschickte Ausnutzung freier Nischen und die optische Vergrößerung durch helle Farben und viel Licht. Für weitere Tipps können Sie zum Beispiel hier klicken.

Bildurheber: Christian Stoll – Fotolia

(Werbung)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.