Wohnratgeber

Frühlingsdeko

Die ersten Sonnenstrahlen lugen zaghaft über das segelnde Wolkenmeer: Tatsache, so ganz langsam strudeln wir gen Frühling zu. Auch zuhause?!

Ja, es ist nicht zu leugnen: Der Frühling zieht (bald…) sein blaues Band. Die Temperaturen klettern langsam in die Höhe, junge Mädchen hüpfen übermütig in Sommerkleidchen über den Bordstein, Vögel zwitschern und die Sonne wirft wärmende Strahlen auf unbedeckte Haut. Das macht gute Laune! Deshalb wird´s ganz schnell Zeit, diese auch zuhause einziehen zu lassen – mit passender Frühlingsdeko!

Zum Frühling gehört Frühlingsdeko. Und dazu gehören Blumen. Viele, frische Blumen. Im Frühling sind frische Schnittblumen ein Muss für jede Küche. Diese halten übrigens länger, wenn ihr sie am Stiel anschneidet, bevor ihr sie in eine Vase mit Wasser stellt. Apropo Wasser: Blumen gehören auch nicht länger in eine popelige Vase, sondern in einen zweckentfremdeten Behälter. Teekannen finden sich dabei in diversen Frühlingsdekoheftchen. Und das sieht wirklich klasse aus!

Neben frischen Blumen sind aber auch andere Farben ganz wichtig. Sanfte Pastelltöne, die das Wohnzimmer unterstützen, weiße Tücher und viel Glas. Glas ist ohnehin ein neuer Trend für Wohnungen. Ob Schreibtischplatte oder Obstschale: Glas macht sich immer super. Transparente Gefäße und Farben, damit werdet ihr nichts falsch machen.

Mehr Frühling? Schaut mal da.

(Werbung)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.