Wohnratgeber

Feng-Shui – Produktiv arbeiten im Homeoffice

Im Homeoffice produktiv zu arbeiten, keine Ablenkungen zuzulassen und sich optimal zu konzentrieren, ist manchmal gar nicht so einfach. Doch haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihr Arbeitszimmer farblich umzugestalten und die Position der Einrichtungsgegenstände zu verändern? Nach Feng-Shui können bereits kleine Umgestaltungen viel bringen – probieren Sie es aus!

Finden Sie für alles den richtigen Platz

Grundsätzlich ist es besser, Ihr Homeoffice in einem eigenen Raum einzurichten, anstatt in einer Ecke vom Schlaf- oder Wohnzimmer. Steht dafür ein nach Osten oder Südosten ausgerichtetes Zimmer zur Verfügung, nutzen Sie nach Feng-Shui zusätzlich die Energie des Wachstums und der Kreativität.
Stellen Sie Ihren Schreibtisch so auf, dass Sie im Sitzen zur Tür blicken und eine Wand im Rücken haben. Das Fenster sollte sich seitlich von Ihnen befinden. Steht der Schreibtisch direkt vor der Wand, bremsen Sie Ihre Kreativität aus. Zwischen Tür und Fenster verläuft eine kraftraubende Energielinie, dort sollten Sie Ihren Platz also nicht einrichten.
Sorgen Sie unbedingt für Ordnung und entrümpeln Sie Ihr Arbeitszimmer regelmäßig. Vermeiden Sie Papierstapel und Kabelsalat und gewöhnen Sie sich daran, abends den Papierkorb auszuleeren und den Arbeitsplatz aufzuräumen. Dies sorgt für innere Ruhe und Ordnung.

Sorgen Sie für wohlige Farben und Formen im Homeoffice

Es gibt laut Feng-Shui keine festen Regeln für die farbliche Gestaltung Ihres Arbeitszimmers. Wählen Sie helle und freundliche Farben und lassen Sie sich von Ihrem persönlichen Geschmack leiten. Mit knalligen Tönen lassen sich einfach und effektiv schöne Akzente setzen.
Die Möbel sollten sowohl Stabilität als auch Harmonie vermitteln, passende Modelle finden Sie hier. Kombinieren Sie daher abgerundete Ecken mit festen Einfassungen. Wählen Sie für die Oberfläche Ihrer Schreibtischplatte kein Glas, denn das Material ist nicht solide gut. Eine weiße Oberfläche dagegen hilft Ihnen, sich auf Ihre Arbeit zu konzentrieren.
Schaffen Sie warme Lichtinseln mit einer Schreibtischlampe und Deckenflutern, und stellen Sie Pflanzen mit runden Blättern auf.

Feng-Shui im Homeoffice für das optimale Schaffensklima

Nicht nur die Position der Einrichtungsgegenstände, auch die Farben und Formen in Ihrem Homeoffice nehmen Einfluss auf Ihre Konzentrationsfähigkeit und Effektivität. Dabei kommt es auf eine gesunde Mischung an, denn Gegensätze ziehen sich nicht nur an, sondern gleichen einander auch aus.

Bild: Pixabay, PIRO4D, 1927590

Ein Kommentar

  1. Viele Dinge macht man wohl auch intuitiv richtig. Ein wichtige Tipp ist der mit der hellen (weissen) Tischoberfläche. Dunkle Oberflächen beim Schreibtisch strengen das Auge nämlich sehr an und wir ermüden schneller. Auch die richtige Beleuchtung spielt eine zentrale Rolle. Wichtig: den Bildschirmarbeitsplatz nicht direkt unter der Deckenleuchte hinstellen, um Reflektionen am Bildschirm zu vermeiden.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.