Einrichtungstrend Wandtattoos - mit diesen Tipps peppen Sie Ihre Wohnung auf
Wandgestaltung Wohnratgeber

Einrichtungstrend Wandtattoos – mit diesen Tipps peppen Sie Ihre Wohnung auf

Individualität ist im eigenen Heim gefragt. Eine schöne und einfache Art der Wohnung eine persönliche Note zu verleihen, sind Wandsticker. Es gibt sie in allen möglichen Motiven und Qualitäten, sie sind schnell angebracht – und auch wieder entfernt -und peppen die Wände ganz unkompliziert auf.




Individuelle und schnelle Wandgestaltung

Als Wandtattoos bezeichnet man selbstklebende Kunststofffolien, meist aus PVC oder Vinyl, die in bestimmte dekorative Formen gestanzt sind. Außer einer Rakel braucht es kein Werkzeug zum Anbringen. Mit geringem Aufwand erreichen Sie so große Wirkung. Vor der simplen Handhabung steht jedoch die Qual der Auswahl, denn die hübschen Wandverschönerer werden in zahllosen Formen, Farben und Mustern angeboten. Der Klassiker sind Blumen oder ganze Landschaften, Tiere wie Vögel und Schmetterlinge oder berühmte Bauwerke, Ornamente oder Kinderfiguren. Darüber hinaus werden gerne Schriftzüge oder grafische Muster an die Wand gebracht. Extravaganter kommen aufgeklebte Kalender, Kompass oder ein fiktiver Schatten daher. Nach Wunsch kann der Wandschmuck dezent Ton in Ton oder als auffälliger Farbkontrast gewählt werden. Angesagt sind auch Folien mit Swarovski-Kristallen, samtigen oder verspiegelten Oberflächen – ganz individuell eben.

Einfach aufgebracht und entfernt

Generell haften Wandsticker an fast jeder Oberfläche und machen selbst vor Rauputz und Raufasertapete nicht halt. Fliesen, Glasflächen und Schranktüren lassen sich ebenso aufpeppen. An wasserabweisenden Flächen sowie Wänden mit Lehmputz, Silikon- oder Latexfarbe halten sie jedoch meist nicht gut. Beim Aufbringen geht man am besten zu zweit vor. Stück für Stück wird dabei das Wandtattoo, nach Entfernen des Deckpapiers, an die Wand gestrichen. Um Luftblasen zu vermeiden, bietet sich dafür ein Spachtel ähnliches Werkzeug namens Rakel an. Zum Schluss wird die Trägerfolie entfernt. Wenn Sie nach einer Weile Abwechslung wünschen, erwärmen Sie die Folie leicht mit einem Fön und ziehen sie vorsichtig an einer Ecke beginnend im flachen Winkel ab. Je nachdem, wie lange der Wandschmuck gehaftet hat, kann die Stelle allerdings deutlich heller als die umgebende Wand sein.

Kleiner Aufwand, große Wirkung

Wände streichen und Möbel rücken muss nicht sein, wenn Ihnen der Sinn nach Veränderung im trauten Heim steht. Mit einem Wandtattoo können Sie schnell und kinderleicht Akzente setzen, passend für jeden Raum.

Bild: Zubarciuc Dumitru – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.