Wohnratgeber

Einrichten fürs Alter

Eigentlich jeden Tag bekommt man aufs Neue vor Augen geführt, dass man selbst und auch die Gesellschaft nicht jünger wird. Dass man sich das rechtzeitig zu Herzen nehmen sollte bekommt man schon in dem Moment gepredigt, wenn man bei der Bank einen Kredit aufnimmt. Die Sachbearbeiter drängen einen dann regelrecht zum Abschluss von einem Bausparvertrag, mit dem das Haus dann wieder ein Stück mehr abgesichert ist. Der Hauptverdiener sollte zudem auch eine Lebensversicherung abschließen, die dazu beiträgt, dass der Ehepartner mit den Kindern auch dann nicht das Haus unter dem Hintern weggepfändet bekommt, wenn er selbst verstirbt oder arbeitsunfähig wird.

Sinnvolle Nachrüstungen

Allein mit Versicherungen kann man sein Alter aber nicht absichern, auch wenn die Riester- bzw. die Rürup Rente heute ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil der privaten Altersversorgung sein sollte. Wichtig ist allerdings auch, dass man schon beim Hausbau bzw. Hauskauf darauf achtet, dass die einzelnen Stockwerke auch im Alter sehr gut erreichbar sind und möglicherweise ein Treppenlift nachgerüstet werden kann, was das Treppen überwinden im Alter nachhaltig erleichtert. Derartige Investitionen sind letztlich nicht sehr teuer, rechnen sich im Alter dann, weil man möglichst lange auch ohne Hilfe in den eigenen vier Wänden zurechtkommt. Zu den Dingen, die man für die Vorbereitung auf da Alter auf keinen Fall vernachlässigen sollte, gehört vor allem die Sicherheit im Badezimmer.

Sicherheit im Badezimmer

Diese kann durch ganz einfache und günstige Maßnahmen gewährleistet werden, wie zum Beispiel einer ebenerdigen Dusche mit Duschrinne und einem Haltegriff, einer Sitzbadewanne und einem höhenverstellbaren Waschbecken, wobei dieses auch für Familien mit kleinen Kindern sehr praktisch sein kann. Doch auch bei den Möbeln sollte man möglichst versuchen schon frühzeitig vorzusorgen, damit man diese auch im Alter benutzen kann. Allzu hohe Matratzen bzw. Betten allgemein sind sicherlich nicht förderlich, weil es einem im Alter immer schwerer fällt die Beine zu heben. Weitere Tipps zum Einrichten und Leben finden Sie hier.

Bild: Yvonne Prancl – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.