Licht Wohnratgeber

Einladendes Licht

Wer seine Wohnung einrichtet, denkt zunächst an Wandfarben, Bodenbeläge und Mobiliar. Dabei vergessen viele das Wohnzimmer Licht.

Die Beleuchtung spielt eine gar nicht so unbedeutende Rolle. Was nützt es, wenn Tapete, Fußboden und Möbel harmonisch aufeinander abgestimmt sind, aber das Wohnzimmer Licht alles unpassend erleuchtet. Dann leidet die gesamte Atmosphäre. Ein Raum, der hauptsächlich in der Freizeit zur Entspannung genutzt wird, benötigt andere Lichtquellen als beispielsweise das Arbeitszimmer oder die Küche. Wenn Sie ein gemütliches Wohnzimmer Licht schaffen möchten, ist es wichtig, die passende Lichtfarbe zu wählen. Generell wirkt gelbliches Licht angenehmer und einladender als grell Weißes.

Auch ist entscheidend für den Gesamteindruck, ob es sich nur um eine oder mehrere Lichtquellen handelt. Das Wohnzimmer Licht sollte verteilt leuchten. Eine Lampe, die zentral von oben den Raum ausleuchtet, lässt kaum Gemütlichkeit aufkommen. Hingegen zaubern einzelne Lampen in verschieden Ecken eine warme Atmosphäre. Indirekte Beleuchtung schafft noch mehr Wärme im Raum. Das Wohnzimmer Licht selbst kann ein Hingucker sein. Hinterleuchtete Bastrollos, die einzelne Wandseiten schmücken, dienen zwar nicht der Erhellung des Raumes, sorgen aber für eine ganz besondere Wohnlichkeit.

Gerade in der dunklen Jahreszeit kommt der Beleuchtung von Räumen eine besondere Bedeutung zu. Das Leben spielt sich vermehrt drinnen ab und da sollte das Wohnzimmer Licht für Gemütlichkeit und Entspannung sorgen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.