Wohnratgeber

Die neuesten Wohntrends 2008

Die neuesten Wohntrends gehen da hin, dass Dekoratives und Verspieltes durch Sachlichkeit und Klarheit ersetzt werden. Das heißt im Klartext: Keine verschnörkelten Möbel mehr, sondern klare gerade Linien. Das kann ja in einem gewissen Maße sehr schön sein, aber wenn alles nur aus klaren Linien (bei Möbeln) besteht, wirkt das doch sehr steril und unpersönlich. Ich möchte mich in meiner Wohnung ja wohl fühlen und nicht wie im Krankenhaus. Trotz allen Wohntrends möchte ich doch gewisse Sachen, die für mich eine Bedeutung haben in meiner Wohnung um mich haben. Ich denke, hier ist es wichtig, eine „gute Mischung“ zu finden.
Man kann ja versuchen, die Kommode von der Uroma geschickt einzubinden. Die Kommode zum Beispiel abschleifen und in der selben Farbe wie die anderen Möbel, je nach Material und Beschaffenheit, lackieren oder lasieren. Das ergibt mit Sicherheit einen interessanten Stil-Mix, der zugleich sehr individuell ist. Ich allerdings würde versuchen, sie gekonnt durch gleichfarbige Auflagen (sprich Tischdenken, Tischläufer oder ähnliches ) dem Farbkonzept der restlichen Wohnung anzupassen. Wenn die Kommode ins Farbkonzept passt, fällt sie schon gar nicht mehr so auf und muss nicht auf den Müll geschmissen werden.

Werbung

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.