Die neue Gemütlichkeit: Natürlich wohnen mit Wohlfühlgarantie

Bunte Kissen, Ledersofa vor einer MauerDer Wohntrend des Sommers: Wir wollen es in unserem eigenen Reich gemütlich haben, uns vom Stress des Alltags erholen und einfach nur wohlfühlen. Wenn wir von der Abend nach Hause kommen, erwartet uns keine futuristisch-kühl gestaltete Wohnumgebung wie aus dem Designmagazin – sondern eine Wohnlandschaft mit Naturmaterialien wie Leder und Holz und Möbeln, die eine ganz eigene, unverwechselbare Persönlichkeit haben – wie wir selbst.

Möbel mit Geschichte und Persönlichkeit

Menschen haben ihre Ecken und Kanten, keiner ist wie der andere und jeder etwas Besonderes – alte Möbel und Accessoires mit Gebrauchsspuren haben ebenso ihren eigenen Charakter und erzählen eine Geschichte. Sie stehen für Authentizität und zaubern Gemütlichkeit in unsere Räume. Einrichtungsgegenstände mit Historie sind gefragt wie nie, auf der Suche nach ihnen besuchen wir Antik- und Flohmärkte, feilschen mit den Verkäufern, schleppen unsere Errungenschaften nach Hause und sind um eine Geschichte reicher. Die Termine für die Trödelmärkte finden wir im Internet, auf Veranstaltungsportalen wie diesem, oder in Zeitungen und Zeitschriften.

Vintage: Neues im urigen Gebraucht-Look

Wenn wir keine Lust oder Zeit haben, Flohmärkte abzuklappern, oder echte Antiquitäten uns zu teuer sind, greifen wir zu Vintage-Möbeln. Dass es sich dabei um neue Einrichtungsgegenstände im alten Gewande handelt, stört uns nicht. Ein bisschen Schummeln wird ja wohl erlaubt sein – wenn das Ergebnis und somit das Wohngefühl stimmt. Es muss ja auch nicht gleich die ganze Wohnung im Vintage-Stil eingekleidet sein. Altes und raffiniert auf alt Getrimmtes eignet sich hervorragend, um mit anderen Wohnstilen kombiniert zu werden und Akzente zu setzen. Übrigens: Vintage-Möbel lassen sich recht leicht auch selbst herstellen. Wie’s geht, steht unter anderem hier.

Naturmaterialien: Natürlich gut – und gut zu kombinieren

Mit Holz holen wir uns ein Stück Natur in unsere vier Wände, Holz ist unverwüstlich – als Wohntrend wie als Material für Möbel und Accessoires. Holz steht uns in allen erdenklichen Ausführungen zur Verfügung, von ganz hell bis ganz dunkel, von glatt poliert über matt lackiert bis naturbelassen derbe. Alle erdenklichen Hölzer sind dabei, besonders angesagt sind derzeit Nussbaum und Eiche.

Für noch mehr Natürlichkeit und Gemütlichkeit greifen wir zu einem weiteren Klassiker – Leder erlebt gerade eine weitere Renaissance. Im Trend liegen Sofas und Sessel mit einem Überzug aus naturbelassenem Leder, sie sind eine weitere Visitenkarte für einen individuellen, unverfälschten Wohn- und Lebensstil. Ledermöbel gibt es im Internet bei online-moebel-kaufen.de und anderen Möbelshops ganz klassisch als Ein-, Zwei- und Dreisitzer – die übrigens gerade wieder schwer im Kommen sind – und als Sofalandschaften, auf denen sich die ganze Familie lümmeln kann.

Holz, Leder und Vintage-Möbel kombinieren wir mit Decken, Kissen & Co aus Naturmaterialien wie Filz, Wolle, Baumwolle und Leinen. Wolle und Baumwolle präsentieren sich bevorzugt in grober Strickoptik, Leinen in verwaschener Optik und mit ebenfalls grober Oberfläche und Filz in modernen Verarbeitungsformen.

Mediterrane Gartenmöbel: Italien vor der Terrassentür

Auf Terrasse und Balkon greifen wir die neue Gemütlichkeit auf und richten uns im mediterranen Stil ein. Mit Gartenmöbeln aus Holz oder Schmiedeeisen, dank naturfarbenen Sitzbezügen mit hohem Kuschelfakor, verleben wir laue Sommerabende in einem urigen, entspannenden Ambiente – und holen uns die Verlängerung des Urlaubs am Mittelmeer nach Hause. Wir genießen die neue Natürlichkeit und Gemütlichkeit – in unserem ganz eigenen, unverwechselbaren Wohlfühlreich.

IMG: Thinkstock, 174287486, iStock, phaendin