Ein Besen und ein Wischtuch auf Parkettboden
Wohnratgeber

Bodenbelag: So pflegen Sie richtig

Bei der Wahl des idealen Bodenbelags spielen viele Faktoren eine Rolle. Nicht nur die Langlebigkeit und Robustheit ist von Bedeutung, auch die Reinigungsmöglichkeiten tragen entscheidend dazu bei, ob sich jemand für Fliesen, Holz, Parkett, Laminat oder Teppich als Bodenbelag entscheidet. Doch wie pflegt man die einzelnen Bodenbeläge richtig?


Fliesen-Reinigung:

Je nach Bodenbelag, gibt es einige Dinge bei der Reinigung zu beachten. Fliesen sind sehr robust und widerstandsfähig. Sie sind grundsätzlich sehr einfach zu reinigen. Je nachdem für welche Fliesenfarbe man sich entscheidet, sieht man  Verschmutzung eher oder erst später. Wählt man Fliesen mit einer Strukturoberfläche, kann es passieren, dass sich nach einiger Zeit Schmutz in dem Strukturmuster sammelt und daraufhin einer gründlichen Reinigung bedarf. In der Regel reicht es bei normalen Fliesen ohne Struktur aber aus, sie zu saugen oder zu fegen, um den gröbsten Schmutz zu beseitigen. Alle paar Tage sollte zudem feucht gewischt werden. Wasserlachen machen dem Fliesenboden nichts aus. Selbst wenn ein Eimer mit Wasser auskippt und nicht sofort aufgewischt wird, entsteht am Fliesenboden kein Schaden. Spezielle Putzmittel aus dem Fachhandel erleichtern die Reinigung und können zum Beispiel bei www.fleckstop.de/ erworben werden.

Reinigung von Parkett und Laminat:

Bei Parkett und Laminat verhält es sich bedeutend anders als bei Fliesen. Parkett ist ein Produkt, das partiell aus Holz hergestellt wird, deshalb muss hier anders gereinigt werden. Vor allem ist es wichtig, dass spezielle Reinigungsmittel für Parkett verwendet werden. Aggressive Reinigungsmittel, die einem Fliesenboden nichts anhaben, können beim Parkettboden massive Schäden verursachen. In der Regel reicht es, wenn der Parkettboden regelmäßig gefegt und gesaugt wird. Von Zeit zu Zeit sollte man ihn zudem feucht wischen, wobei Wasserlachen jedoch unbedingt zu vermeiden sind. Laminat ist ein reines Kunststoffprodukt und weitaus robuster und langlebiger als Parkett, nichtsdestotrotz sollte man auch hier spezielle Reinigungsmittel verwenden, die das Laminat nicht nur reinigen, sondern auch pflegen. Ebenso wie beim Parkett genügen gründliches Fegen und Staubsaugen, um den Bodenbelag von Schmutzpartikeln, Staub und Sonstigem zu befreien. Doch auch hier sollte nicht aufs Wischen verzichtet werden. Dafür reicht ein feuchter Lappen aus. Wasserlachen sollten auf Laminatboden ebenso wie auf Parkettboden vermieden werden. Wenn doch etwas versehentlich auskippt, sollte die Wasserlache schnellstmöglich gründlich beseitigt werden, sonst kann es schnell zu Schäden im Bodenbelag kommen, die meist nur durch die vollständige Erneuerung dieses Bereichs beseitigt werden können.

Urheber des Bildes: artivista | werbeatelier – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.