Wohnratgeber

Betthimmel – Stoff richtig drapieren für ein harmonisches Bild

Ein Betthimmel den wollen viele kleine und auch große Mädchen. Ein verspielter Stoff rings um das Bett herum kann kitschig, romantisch oder ganz schlicht sein. Hauptsache man kombiniert bei seinem Baldachin nicht die wildesten Muster mit einander. Ist der Stoff richtig drapiert wird der Betthimmel zum Mittelpunkt des Schlafzimmers.

Der Schlaf soll erholsam und beruhigend auf unseren Körper wirken. Ich kann den Kult der um ein Betthimmel oder Baldachin über dem Schlafplatz gemacht wird gut nachvollziehen. Ein Betthimmel bietet quasi eine Art Raum im Raum. Und den wollen viele um „geschützt“ zu schlafen. Bei einem Hochbett ist ein Betthimmel zwar grundsätzlich auch möglich, aber etwas schwieriger zu realisieren.

Betthimmel

Betthimmel bilden eine zusätzliche Rückzugsmöglichkeit. Damit man sich in dieser entspannen und erholen kann finde ich es besonders wichtig nicht zu stark gemusterte Farben zu wählen. Erstens weil sie mich schnell nerven würden und zweitens weil es das Raumbild zu stark dominieren würde. Interessant oder exotisch kann man es gestalten aber nicht zu bunt. Denn dann strahlt der Himmel weder Ruhe noch  Harmonie aus. Man kann seinen Betthimmel geschlossen oder eher offen gestalten, je nach dem wie sehr man geschützt sein möchte. Richtig schlafen ist schließlich wichtig für Körper und Geist.

Stoff richtig drapieren

Am schönsten sehen schwere Stoffe aus, die leicht am Bett befestigt werden und so einen warmen gemütlichen Betthimmel zaubern.  In jedem Fall sollte der Stil, das Muster und die Farbe des Stoffes zum Bett passen. Das heißt der Stoff des Betthimmels muss richtig drapiert werden. Wer luxuriöse Stoffe verwendet sollte auch ein passendes Ambiente in seinem Schlafzimmer haben. Man kann jedoch auch einen Teil der Zimmerdecke dazu verwenden sich einen Baldachin zu bauen.  Man muss nur zwei kleine Bohrungen machen, Haken reinschrauben und die Haken durch Ketten oder Schnüre miteinander verbinden und von dort aus denn den Stoff von der Decke hängend drapieren. Hierzu eignen sich besonders weich-fließende Stoffe sehr. Und um den Geldbeutel weiter zu schonen kann man den Stoff auch ganz leicht selbst nähen.

(Werbung)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.