Küche und Bad Textilien

Badmöbel – Trends mit Zusatznutzen

Möbel folgen Trends wie in der Modewelt, selbst Badmöbel unterliegen seit einiger Zeit gewissen Trends. Seit einigen Jahren sind die jungen trendbewußten Konsumenten von den Möbelherstellern entdeckt. Sie sind bereit, für tolles Design und gute Qualität viel Geld für ihre Möbel auszugeben. Das verändert die Branche – plötzlich kommen auch Badmöbel in selbstbewusster und junger Gestalt daher und gefallen dem jugendlichen bzw. dem junggebliebenen Käufer. Der Möbelhersteller Eago-deutschland.de hat sich den neuen Konsumenten und ihrem Geschmack verschrieben. Design, Funktionalität und Ästhetik vereinen sich hier auf ihre schönste Weise.

Badmöbel im „Clean Chic“, aber auch in warmen Holztönen

Waren früher die Objekte im Badezimmer generell weiß oder grau, allenfalls beige oder dezent grünlich wie in den siebziger Jahren, so wird heute durchaus mehr gewagt in Farben, Materialien und Formen. Immer im Trend liegen Badmöbel im sogenannten „Clean Chic“, das heißt zeitlose Eleganz, deren Funktionalität im Vordergrund steht, dominiert. Damit liegt man immer richtig.
Wer experimentierfreudiger ist und kreativer denkt, der wird mit neuen Trends bestens bedient. Die Objekte haben heute neue Funktionen bekommen, die sich bald flächendeckend durchsetzen werden. Zum Beispiel gibt es neuartige Spiegelschränke mit inkludiertem Touchsensor, so dass man den Schalter auch im Dunkeln finden kann oder Schubladen mit SoftClose-Funktion, die man bisher bei Küchenschubladen kannte. Warum sollte man sich im Bad die Finger klemmen, wenn es in der Küche mit zeitverzögernd schließenden Schubladen auch verhindert werden kann? Gerne kommen diese Objekte nun auch in warmen Holztönen daher und sind aus hochwertigem und wasserabweisendem Laminat, das mit einem kratzfesten Klarlack überzogen ist. Hier kann nichts mehr absplittern und der Putzaufwand hält sich in Grenzen.

Setzen Sie auf besondere Accessoires!

Spiegelschränke, Waschbeckenunterschränke, aber auch Handtuchhalter und Seitenschränke müssen dank moderner Innenarchitektur nicht mehr lästige und langweilige Anschaffungen sein. Das Bad wird zur Wohlfühl- und Wellnessoase und das darf man ruhig sehen und fühlen. Neben den reinen Objekten werden immer mehr satte Farben im Bereich der Wohntextilien eingesetzt. So machen qualitativ hochwertige Handtücher und Frottierwaren in sonnigem Gelb, stimmungsaufhellenden Orange oder knalligem Türkis beim Betreten des Bades wach und wecken Lust auf die erste Dusche am Morgen. Kombiniert mit Duftstäbchen in erfrischenden Noten, die in einem besonders schönen Gefäß stecken kann der Start in den Tag in einem so schön und individuell gestalteten Bad nur gelingen.

Bilder von LuckyPhoto – Fotolia & Dariusz T. Oczkowicz – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.