Wohnratgeber

Aus klein mach groß – mittels guten Einrichtungsideen mehr Wohnfläche schaffen

Eine großzügig geschnittene Wohnung ist für viele Menschen ein Traum. Nicht immer ist es jedoch möglich, in einer großen Wohnung zu leben. Allerdings können Sie auch aus einer kleinen Wohnung das Beste herausholen, indem Sie diese platzsparend einrichten und die nachfolgenden Tipps berücksichtigen. Multifunktionale Möbel und verschiedene Raumkombinationen eignen sich für die Einrichtung kleiner Wohnungen ganz wunderbar.

Halten Sie Ihre Einrichtung einfach

Ein opulentes Sofa, große Bilder und ein riesiger Esstisch wirken in kleinen Wohnungen schnell deplatziert und füllen den Raum komplett aus, so dass Ihnen keine Luft mehr zum Atmen bleibt. Halten Sie Ihre Inneneinrichtung daher so einfach wie möglich. Nutzen Sie Sofas, Tische und Stühle mit einem geradlinigen, schlichten Design. Geradlinig designte Möbel überfrachten den Raum nicht. Ein schlichtes Ecksofa kann beispielsweise als Ersatz für eine große Polsterlandschaft und mehrere Sessel genutzt werden. Optimal ist es, wenn sich das Sofa bei Bedarf noch in ein Bett umwandeln lässt. Multifunktionale Möbel wie ein Bettsofa sind für die Einrichtung kleiner Wohnungen optimal. Mithilfe eines multifunktionalen Möbelstücks können Sie einen Raum auch ganz einfach für mehrere Zwecke nutzen. Wenn Sie beispielsweise den Wohn- und Schlafraum kombinieren möchten, dann haben Sie tagsüber ein bequemes Sofa und am Abend verwandeln Sie Ihr Sofa einfach in ein gemütliches Bett. Auf diese Weise müssen Sie nicht mehrere Möbelstücke aufstellen und haben mehr Platz zur Verfügung. Für die Gestaltung einer Raumkombination von Küche und Esszimmer eignen sich beispielsweise Klapptische und Tische mit Ausziehfunktion.

Schaffen Sie Stauraum

In kleinen Wohnungen ist ausreichend Stauraum oft Mangelware. Aus diesem Grund sollten Sie keinen Stauraum verschenken. Nutzen Sie Regale und Schränke, um Bücher, Ordner und verschiedene Alltagsgegenstände ordentlich zu verstauen. Je ordentlicher Ihre Wohnung ist, desto größer wirkt Sie auch. Sie sollten die komplette Raumhöhe nutzen, um Regale und Schränke aufzustellen. Wenn der Stauraum noch immer nicht ausreicht, dann machen Sie sich auf die Suche nach ungenutzten Ecken und Nischen. Möglicherweise ist unter dem Sofa, dem Bett oder dem Couchtisch noch Platz, um einige Dinge unterzubringen. Ungenutzte Ecken können Sie mit einem passenden Schrank oder Regal ausstatten. Achten Sie darauf, Ihre Schränke und Regal in einem einheitlichen, schlichten Design auszuwählen. Unter www.moebel-tipps.de finden sich ideale Beispiele und Anregungen dazu. Einheitliche Aufbewahrungsmöbel mit schlichten Fronten lassen Ihre Wohnräume größer und ordentlicher erscheinen. Auch Aufbewahrungsmöbel können zusätzliche Funktionen haben. Sie können Sich beispielsweise für ein Regal oder einen Schrank entscheiden, die über eine ausklappbare Schreibtischplatte verfügen.

Setzen Sie auf helle Farben

Um Ihre kleine Wohnung größer erscheinen zu lassen, können Sie noch mehr tun, als multifunktionale Möbel einzusetzen. Dunkle Farben lassen einen Raum kleiner Wirkung und können sogar auf die Stimmung drücken. Nutzen Sie stattdessen helle, freundliche Farben für Ihre Wände, Böden, Vorhänge und Möbel. Mit kräftigen Farben dürfen Sie kleine Akzente setzen.

Bildmaterial wurde vom Fotografen „Virtua73“ auf Fotolia zur Verfügung gestellt

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.